Autor-Archiv

„Do you know Abilov Street?“

13. Juni 2011

…oder eine unvergessliche Länderspieltour (more…)

Kurzbericht vom Finaleinzug

21. Juni 2010

20.6.2010: Mainz A-Jugend – Hansa A-Jugend (Halbfinale Deutsche Meisterschaft)[Video]

Seit 2 Wochen ein neues Auto und schon wurde das schicke Gefährt als Verkehrsmittel zur An- und Abreise nach Mainz auserkohren. Abfahrt Sonntag morgen 8 Uhr am Waiblinger Bahnhof. Alles in Ordnung so weit, nur Kollege Schmalfuss alias Charmin aka. Herr A. aus E. nahm es sich raus gepflegte 20 min später einzutrudeln.
(more…)

BlueBoys – BeachSoccer – usw.

8. Juni 2010

Anreise für SchurwaldRichy und mich war am Donnerstag um 18Uhr. Mit unserer Ankunft änderte sich das Wetter und es hörte schlagartig auf zu Regnen. Nachdem die Zelte aufgebaut waren und eine Bierbank organisiert wurde ging es auch schon ans eingemachte. Richy baute ganz klassisch seinen Batteriebetrieben Schallplattenspieler auf und ließ die heißessten Fussballhits aller Zeiten ertönen. mit Texten wie: Olé Olé wir fahrn nach Spanien, wo sich alle treffen aus Germanien. oder tolle Refrains die einfachheitshalber einfach Ra Ra Ra la la la besungen wurden hatten wir viel zu lachen und staunen. An dieser Stelle sei übrigens auch erwähnt wer die wahren erfinder des deutschen Hip Hops sind.
(more…)

Erster Artikel

18. November 2009

Soderle…

…würde der Schwabe sagen.

Wir sagen „Moin Moin“ und herzlich Willkommen auf dem Blog der ReiseCru HeilbROnn.

Ihr werdet hier in Zukunft in regelmäßigen Abständen Spielberichte rund im die beliebteste Sportart der Welt Fussball und ein Haufen interessante Erlebnisberichte rund um die Ausflüge der Reisecru zu lesen bekommen. Wir hoffen ihr habt etwas Interesse an unserem Blog.

Über Kommentare freuen wir uns natürlich 🙂

Die ReiseCru

(more…)

Nürnberg – Hansa

16. Februar 2008

09.02.2008

Wie Abgemacht wählte man zum Spiel nach Nürnberg mit dem WET die Kostengünstigste Reisevariante. Pünktlich 10 Minuten vor Abfahrt traf ich mich am Gleis mit Hendrik, Schlei und Yvonne. Nur der Charmin Bär verspätete sich und hätte so um ein Haar den Zug verpennt (ist man ja aber gewohnt von ihm). Am Bahnhof gleich noch drei weitere Fussballreisende angelabert und nach Platz auf deren WET gefragt, da Martin und Longer die Kapazität unseres WETs doch gesprengt hätten. Die Hinfahrt dann schön süffig und man kam dann auch mit den drei vom Bahnhof ganz nett ins Gespräch. In Nürnberg trennten sich dann die Wege.
(more…)