Hansa Rostock – Erzgebirge Aue 0:2 // 11000 Zuschauer // 400 Gäste

by

Am 26. Spieltag sollte unser FC also 3 Punkte gegen Aue holen. So war zumindest der Plan IMG-20160224-WA0009und nach den 3:0 gegen Aalen war der Gedanke auch nicht so unrealistisch. Aber der Reihe nach: Am Freitag schön um 14 Uhr Feierabend gemacht und ab ging es nach Stuttgart, weil die Tour mal von da aus startete. Leider wurden aus 3 nur 2 Cruler aber hilft ja nix… Um 17 Uhr starteten wir gutgelaunt richtig HRO und bis Nürnberg lief
es auch wie am Schnürchen. Nach einer Stunde Stop and Go lief es dann aber auch wieder. „6 Muskeltiere“ und wir waren endlich am Ziel, wo uns die Hausherrin auch schon mit gekühlten Bier empfing. Nach 2-3 Stunden gepflegten Smalltalk ging es in die Furzmulde, um fit zu sein für HANSA. Samstag früh machte der Fahrer noch einen kurzen Familienbesuch und füllte den Kofferraum mit 2 Kisten Mecklenburger Braukunst. Gegen 11 Uhr ging es dann also endlich in Richtung Stadion, wo man schon in der Bahn vertraute Gesichter fand und gutgelaunt Richtung Fan Haus marschierte. Schön lecker das ein oder andere Pils genossen und schon war auch der 3.Cruler da. Also rein ins Stadion und vor 11000 Zuschauer, sah man leider nur Aue spielen.
Nach 20 Minuten klingelt es dann bei uns und wohl jeder dachte: Nein, es geht schon wieder los!!! In der 50. Minute haut dann Schuhen den Ball in den Himmel, nur leider nicht nach vorne und schon steht es 0:2.IMG-20160224-WA0010
Also das war es, Super Hansa!!! In den letzten 20 Minuten, dann der Versuch von Hansa mal in die gegnerische Hälfte zu kommen. Leider nein, so dass es beim 0:2 blieb. Also ab nach Warnemünde, um wenigstens noch die Ostsee genießen zu können. Danach dann wieder zur Unterkunft, wo man dann mit der Hausherrin noch den ein oder anderen Gin-Tonic genoss. Susi, an dieser Stelle ein fettes Danke!!! Am Sonntag dann das gewöhnliche Frühstück in der Likörfabrik und so machen wir uns auf den Weg Richtung Stuttgart. Der Plan war, diesen Bericht auf der Fahrt zu schreiben….Doch daraus wurde nichts. Es gibt Momente da sind 800 km Fahrt ein Witz, nachdem wir uns 43 „Schlupfenhits“ gegönnt haben und aus dem Lachen und Feiern nicht mehr rauskamen. 43 Lieder und 6 Bier später schmiss mich der Fahrer zu Hause raus. Ab unter die Dusche und aufs Sofa .

 

Ahoi Der Fuxxx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: