Hansa – Chemnitzer FC 1:0 // 11600 Zuschauer // 150Gäste

by

Freitag Nachmittag heißt es Feierabend mit anschließender Weihnachtsfeier in der Firma. Nachdem man hier noch das ein oder andere Bier zu sich genommen hat und eine paar Runden Skat gespielt hat, mache ich mich auf den Weg um Baden-Württemberg Richtung Rostock zu verlassen. Es geht zum letzten Heimspiel im Jahre 2015. Leider muss ich die Reise allein machen weil alle anderen anderweitig verplant, finanziell eingeschränkt oder noch nicht alt genug sind um allein die Rücktour anzutreten. (Bald bist soweit Junge) Über Frankfurt und Hamburg geht die Tour. In Hamburg dann Samstag früh die Überraschung in Form eines Exil-Rüganers aus Bayern der in den selben Zug steigt. Zusammen geht es jetzt also beim Genuß der Blau-Weiß-Rot DVD auf dem Laptop weiter. In HRO trennen sich noch kurz unsere Wege weil ich über den Weihnachtsmarkt will und er Freunde trifft. Nach dem Genuß einer vorzüglichen 1/2 m Bratwurst geht es auch schon ins OS. Hier wieder zusammengefunden und die Jungs begrüßt die man im Laufe der Jahre auf zahlreichen Touren und in zahlreichen Städten kennen und schätzen gelernt hat. Nach dem Anpfiff heute mal ein anderer Anblick im Spiel unserer Hanseaten. Es geht nach vorne und das sogar mal ansehnlich. Mit vielen Offensiv Aktionen werden die Chemnitzer unter Druck gesetzt. Leider zunächst erfolglos. Nachdem in der Mitte der ersten Halbzeit das Spiel verflachte versucht Hansa vor der Pause noch zu treffen hat aber Pech und muss sich mit dem 0 zu 0 abfinden. Auch nach Wiederanpfiff mach Hansa Druck und kommt in der 63. Minute durch einen schönen Außenrist Treffer aus 23 Metern zur 1 zu 0 Führung. Maik Baumgarten hatte sich ein Herz gefasst und einfach mal drauf gehalten. Jetzt hieß es die Führung über die Zeit zu bringen und nicht wie so oft in letzter Zeit zu vergeigen. Doch Hansa machte seine Sache diesmal gut und kam sogar noch zu Konter Möglichkeiten da Chemnitz jetzt offener spielte. Es sollte aber nur noch zu einem nicht gegebenen Abseits Treffer unserer Hanseaten reichen. Als um 15:48 Uhr abgepfiffen wurde war es geschafft. Hansa siegt und überwintert auf einem Nichtabstiegsplatz. Gut für die Seele wenn man in der Winterpause nicht unterm Strich steht. Nach dem Tschüß an die nicht Rüganer Jungs heißt es ab auf Deutschlands größte und schönste Insel. Hier ist man nämlich noch zur 30iger Feier eines Hansa Hools  eingeladen.

 

Mit einem Frohes Fest, Guten Rutsch, vielen Wünschen und  einem kräftigen Ahuuuuuuuuu!!!verabschiedet sich für 2015…

euer Hightower

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: