MSV Duisburg 3:1 Hansa Rostock

by

Duisburg, so hieß der Gegner gegen den wir antreten mussten. Wie immer plante man die Fahrt im Forum bei uns.  Wir hatten eigentlich vor diese Tour mit dem Auto zu absolvieren.  Es fanden sich jedoch 6 Leute die, die Bahn bevorzugten um mit dem Wochenendticket die Reise nach Duisburg an zu treten.  Wir haben uns Freitag Nacht um 23:30 Uhr am Stuttgarter HBF getroffen. Uns fiel auf das eine hohe Polizeipräsens vorhanden war. Polizei? Wegen uns 6 Hansels? Nein das konnten wir nicht glauben. Am Fahrkartenautomat kamen die Beamten auf uns zu und fragten wo wir denn herkommen. Herkommen? Wir antworteten, von zuhause! 
Auf Nachfrage unsererseits auf wem sie denn warten würden bekamen wir keine genaue Antwort.  Also ging es zum Bahnsteig wo der Zug um 00:19 Uhr losfahren sollte.  Am Bahnsteig angekommen konnte eine etwas ältere Dame sich es nicht nehmen lassen uns, aus welch einen Grund auch immer, über politische Missstände aufmerksam zu machen.  Vertieft im Gespräch mit der Dame nahm ich im Augenwinkel einen Mob von ca. 30-40 Leuten wahr.  Als der Mob bei uns vorbei lief musterten sie uns von unten nach oben. Ich hatte kein gutes Gefühl bei der Sache und bewegte mich zu den anderen 5 aus unsere Gruppe.  Nach einigen Minuten stellte sich raus das der Mop aus Koblenz sei die gerade aus Fürth  gekommen sind. Aber deshalb so ein Aufgebot an Polizei?!

Aufenthalt in Mannheim

Wir stiegen mit den Koblenzern dann im Zug ein, jedoch in getrennten Abteilen, da uns die Sache nicht ganz geheuer vorkam. Nun sollte sie beginnen unsere 24h Tour. Ich muss ehrlich zugeben, ich wusste nicht das es in Deutschland solch, ja wie soll ich es nennen, verschiedene Menschen, um es human auszudrücken gibt. Man traff auf der Tour so einige Gestallten wo man nicht wusste ob man jetzt lachen oder weinen soll. Am besten man kombinierte beides, da konnte man nichts falsch machen. 🙂 Alles jetzt aufzuzählen würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen.

Nach 10h endlich angekommen in Duisburg. Vom Bahnhof bis zum Stadion waren es dann noch einige 100 Fußmeter wobei man ums ganze Stadion spazieren musste um in den Gästeblock zu kommen. Aber das kannte man ja aus vergangenen Begegnungen schon. Einige von uns bewegten sich dann noch Richtung Kneipe und wir gingen schon ins Stadion.

Jetzt, was soll man über das Spiel schreiben? Aus bekannten Gründen wurde der Boykott im Gästeblock weitergeführt. Hansa fing gut an und spielte sich einige gute Torchancen heraus die aber wie in den vergangenen Spielen ungenutzt blieben. Wie sollte es dann auch anders kommen, Duisburg ging 1:0 in Führung. Im Block unterhielt man sich über dies und jenes und verfolgte mehr oder weniger Interessiert das Geschehen auf dem Rasen.  Zur Halbzeit verließen schon viele Gästefans den Block. Wir haarten indessen weiter aus und schauten die 2. Halbzeit im Gästeblock. Es kam nochmal ein kleiner Hoffnungsschimmer auf als Rostock den 3:1 Anschlusstreffer durch Martin Retov erziehlte.  Aber es sollte nicht mehr reichen und Hansa verlor mit 3:1 beim MSV Duisburg.

Nach dem Spiel wurden wir, mehr oder weniger mit Begleitung der Polizei zum Bahnhof gebracht wo der Sonderzug wartete. Angekommen am Bahnhof war dieser schon total überfüllt aber man bekam immer noch Leute hinein. Ein Glück wir mussten nur bis zum HBF fahren und von dort führte uns unsere Reise wieder Richtung Stuttgart. Die Rückreise sollte nicht weniger Interessant sein wie die Hinreise. Man fachsimpelte über vergebenen Chancen und der derzeitigen sportlichen Situation bei Hansa. Aber man ist natürlich wieder auf die koriosesten Leute getroffen die so rumliefen.  Schließlich kam man Sonntag Morgen um 00:20 Uhr wieder in Stuttgart am HBF an. Man verabschiedete sich voneinander und war sich einig, es war wohl mit die beste und lustigste Wochenendticketfahrt die wir zusammen gemacht haben.

Tino

Schlagwörter: , , , , , ,

3 Antworten to “MSV Duisburg 3:1 Hansa Rostock”

  1. Longer Says:

    Und das war wirklich die mit abstand beste WET-Tour der letzten 5 Jahre.

  2. Robbi Says:

    Ja allerdings,war ne sehr lustige Ticket Fahrt!Gerne wieder!;)

    Schöner Bericht Tino!

  3. Teky Küstof Says:

    Also ich denke dies ist lediglich ne kurzfristige Trendgeschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: