Hansa Rostock – Erzgebirge Aue 0:2 // 11000 Zuschauer // 400 Gäste

25. Februar 2016 by

Am 26. Spieltag sollte unser FC also 3 Punkte gegen Aue holen. So war zumindest der Plan IMG-20160224-WA0009und nach den 3:0 gegen Aalen war der Gedanke auch nicht so unrealistisch. Aber der Reihe nach: Am Freitag schön um 14 Uhr Feierabend gemacht und ab ging es nach Stuttgart, weil die Tour mal von da aus startete. Leider wurden aus 3 nur 2 Cruler aber hilft ja nix… Um 17 Uhr starteten wir gutgelaunt richtig HRO und bis Nürnberg lief
es auch wie am Schnürchen. Nach einer Stunde Stop and Go lief es dann aber auch wieder. „6 Muskeltiere“ und wir waren endlich am Ziel, wo uns die Hausherrin auch schon mit gekühlten Bier empfing. Nach 2-3 Stunden gepflegten Smalltalk ging es in die Furzmulde, um fit zu sein für HANSA. Samstag früh machte der Fahrer noch einen kurzen Familienbesuch und füllte den Kofferraum mit 2 Kisten Mecklenburger Braukunst. Gegen 11 Uhr ging es dann also endlich in Richtung Stadion, wo man schon in der Bahn vertraute Gesichter fand und gutgelaunt Richtung Fan Haus marschierte. Schön lecker das ein oder andere Pils genossen und schon war auch der 3.Cruler da. Also rein ins Stadion und vor 11000 Zuschauer, sah man leider nur Aue spielen.
Nach 20 Minuten klingelt es dann bei uns und wohl jeder dachte: Nein, es geht schon wieder los!!! In der 50. Minute haut dann Schuhen den Ball in den Himmel, nur leider nicht nach vorne und schon steht es 0:2.IMG-20160224-WA0010
Also das war es, Super Hansa!!! In den letzten 20 Minuten, dann der Versuch von Hansa mal in die gegnerische Hälfte zu kommen. Leider nein, so dass es beim 0:2 blieb. Also ab nach Warnemünde, um wenigstens noch die Ostsee genießen zu können. Danach dann wieder zur Unterkunft, wo man dann mit der Hausherrin noch den ein oder anderen Gin-Tonic genoss. Susi, an dieser Stelle ein fettes Danke!!! Am Sonntag dann das gewöhnliche Frühstück in der Likörfabrik und so machen wir uns auf den Weg Richtung Stuttgart. Der Plan war, diesen Bericht auf der Fahrt zu schreiben….Doch daraus wurde nichts. Es gibt Momente da sind 800 km Fahrt ein Witz, nachdem wir uns 43 „Schlupfenhits“ gegönnt haben und aus dem Lachen und Feiern nicht mehr rauskamen. 43 Lieder und 6 Bier später schmiss mich der Fahrer zu Hause raus. Ab unter die Dusche und aufs Sofa .

 

Ahoi Der Fuxxx

Advertisements

Hansa – VfR Aalen 3:0 7800 Zuschauer/ 50 Gäste

16. Februar 2016 by

2 Wochen seit meinem letzen Bericht und ich darf schon wieder schreiben. Danke für diese Ehre und auch die gegebenen Kritiken. ;D Man will ja schließlich das gefällt was geschrieben wird und sich verbessern. Aber zum wichtigen Teil.

Es ist wieder Samstag Morgen und wieder geht es mit dem Zug von Rügen nach HRO. Nach dem Unentschieden gegen Osnabrück und der …..(Denkt euch alleine wie ihr das nennen würdet) gegen die Stuttgarter Kickers sind heute ganze 6 Leute am Bahnsteig. Verständlich und Unverständlich zugleich. Verständlich weil das was Hansa abliefert in letzter Zeit einfach der letzte Rotz ist. Und Unverständlich weil im OS immer alle lautstark mitsingen wenn es heißt “ Wenn wir zusammen gehn, wenn wir zusammen stehn, werden wir niemals, niemals untergehn.“ Also seht mal zu das ihr auch nach schlechten Spielen eure Ärsche ins Stadion bekommt. Nach kurzer Zugfahrt auf welcher man schon den ersten der Hansafans Bayern getroffen hat geht es in Rostock kurz Richtung Fanshop um noch ne Karte für die Süd zu organisieren. Danach ab zum OS wo man wie immer die üblichen Verdächtigen trifft um sich über Gott, die Welt und natürlich Hansa auszutauschen. Immer eine Freude euch zu sehen. Bei der Tippabgabe begnüge ich mich wie immer mit einem 1zu0. Andere bieten ein 1zu4 an. Naja jede denkt halt anders über das heutige Spiel. ;D Egal rein in Block und los gehts vor 7800 Leuten. Es geht gegen VfR Aalen die von unserem Ex-Trainer Peter Vollmann trainiert werden. Er war letzte Woche in Stuttgart und hat hoffentlich nicht noch mehr Schwachstellen bei uns gefunden. Heute soll es mit der Doppelspitze Ziemer und Platje endlich wieder klappen. Und Hansa legt gut los und geht in der 12. Min. durch Cello in Führung. Auch weiterhin wird Druck nach vorne gemacht. Nur leider ohne weitere Tore. So geht es mit der knappen Führung zur Pause. In der zweiten Hälfte verflacht das Spiel etwas und beide Mannschaften bekommen nichts zu stande. Ich bekomme schon Angst das die Kräfte die wir in der ersten Halbzeit für das eine Tor eingesetzt haben uns am Ende fehlen werden und wir wie so oft einbrechen. Jedoch meint es in der 70. Min. der Gegner gut mit uns und spielt nach Gelb-Rot nur noch mit 10 Mann weiter. 3 Minuten später steht es nach Vorlage von Andrist 2zu0. Torschütze Cello Ziemer. Kaum zu glauben aber wahr. Was jetzt kommt ist nur noch runterspielen. Teilweise wird der Gegner am eigen Strafraum vorgeführt. Und so kommt es auch das Hansa in der 85. Min. nach erneuter Vorlage durch Andrist Cello seinen Hattrick komplett machen kann.

Was für ein Tag. Als die 90 Minuten rum sind schallen „Ziemer“ Sprechchöre durchs weite Rund. Wie haben wir deine Tore vermisst. Bleib gesund und uns noch lange erhalten. Während ich mich von den Jungs verabschiede denke ich „Das ist es Wert zu Hansa zu fahren. Du weißt nie wie das Spiel ausgeht. Wer nur gewinnen will soll sich nen anderen Verein suchen“.

 

Wir sehen uns nächste Woche gegen Aue zum nächsten Heimsieg

Euer Hightower

Stuttgarter Kickers – Hansa 2:0 // 3500 Zuschauer // 1000 Gäste oder so

16. Februar 2016 by

Moin Fans!

Uns Hansafans sollte es heute zum Stuttgarter Fernsehturm ziehen.12736954_1020152488055095_137705529_o Irgendwann morgens um halb 7, nach ein paar Bier und Schnaps in der Nacht, klingelte mich mein Wecker aus dem Schlaf. Schnell die Zähne geputzt und angezogen, schon ging es runter zur S-Bahn. Als ich eine halbe Stunde später am Münchener Hauptbahnhof ankam musste ich mir dann erstmal die Augen reiben. Da war ich schon etwas überrascht wie viele Nürnberger um diese Zeit schon in der Stadt waren. Diese sollten heute gegen die Blauen aus München spielen. Naja, egal! Wir fahren lieber zu Hansa, also wartete man bei dem ersten Alkoholischen Kaltgetränk bis sich der „SEX MOB“ vervollständigte… 😉
Also auf zum Bahnsteig und den Zug entern. Die Fahrt bis Stuttgart verlief und wurde bei dem ein oder anderen Top Hit aus den Lautsprecherboxen versüßt. In Stuttgart wurden dann noch schnell die Sachen ins Schließfach gebracht, die anderen Cru’ler begrüßt und dann ab Richtung Stadion. Dort konnte man noch bei dem ein oder anderen netten Plausch ein Bierchen trinken bevor es ins Stadion gehen sollte. Im Stadion wurden auf unserer Seite heute ein paar Doppelhalter verteilt, was sicherlich sehr nett aussah! Auf Seiten der Degerlocher ein paar Fahnen und der klassische Support.

Zum Spiel werdet ihr von mir heute nichts lesen, denn wenn ich mich nur daran erinnere bekomme ich das blanke Kotzen!

Nach dem Spiel wurde im engen Kreis Der Cru schön gebowlt und danach lecker gespeist! Hat auf jeden fall Spaß gemacht, auch wenn der ein oder andere noch ein bisschen mit der Kugel lernen sollte 😉12721913_1020154414721569_1668463212_n

12736378_1020154418054902_571353233_nNach dem gemeinsamen Essen teilte sich die Runde, was hieß es blieben nur 1 Kriegerin und 3 tapfere Krieger, die den Hals nicht voll genug bekamen. Somit wurde ein schon bekanntes Lokal aufgesucht um sich zwischen Bier und Spieleautomaten nen schönen Abend zu machen. Der eine soll wohl wieder an den Automaten abgeräumt haben… :p

12696124_1020154411388236_1182225808_nIrgendwann kurz nach der Geisterstunde ging es noch weiter in einen kleinen Club der heute wohl seine letzte Party schmeißen sollte. Eine Polen Party! Geil! Also rein da und ran an die Tyskieflasche. Einer kam dann noch mit ner Flasche Wodka und Energy Drink an… Geiler Macker! War ne schöne Party auf jeden fall! Auch Dörte K. soll wohl freizügig an einer Go-Go Stange gesehen worden sein.. 😉

Der Tag danach fing mit nem lecker Frühstück und nem Jägermeister an, bevor es dann per Fernbus zurück in die Bayerische Landeshauptstadt ging.

So, das war es nun erstmal von mir. Wir sehen uns wieder, wenn es heißt: Dem grauen Alltag entfliehen, mit Hansa in die Ferne ziehen!

Gruß, Erik!

Hansa – Osnabrück 0:0 // 14.000 // 300 Gäste

8. Februar 2016 by

Samstag Früh geht es von meiner Insel aus nach HRO. Gefahren wird mit dem Zug um zu sehen ob es zum heutigen Spiel mal ein paar mehr Leute schaffen weil ja die von der Fanszene geplante und lange vorbereitete 50 Jahre Geburtstags Choreo stattfinden soll. Und siehe da es wimmelt geradezu vor Hansafans am Bahnsteig. Wo seid ihr wenn der Gegner uninterresant ist oder nichts geplant ist von unserer Fanszene? frage ich mich. Aber egal rein in Zug und los geht die kurze Tour. Unterwegs steigt noch allerhand Volk ein. In Rostock ab zum Stadion weil ich für die Cru noch Pullis und Mützen organisieren soll. Zum Glück bekomme ich alles in passender Größe. Danach ab zum Stammplatz und die Rüganer begrüßt die wie viele andere schon seit morgens um 6 Uhr im Stadion zur Vorbereitung sind. Respekt Jungs!!! Mit dem Einlaufen der Spieler geht es los. Die Bandenfahnen werden ausgerollt und auf der Süd segelt unsere Stolze Kogge im Kampf gegen St.Pauli und Dynamo Dresden. Untermalt wird das ganze mit ein wenig Pyro und einer Menge Papierschnippseln. Beeindruckende Bilder die man später im Internet bewundern kann. Das Spiel gestaltet sich heute deutlich besser als der peinliche Auftritt in Köln eine Woche zuvor. Hansa mit mehr Spielanteil und den besseren Chancen. In der 2. Halbzeit wird nur auf das Gästetor gespielt und doch schaffen es die Osnabrücker immer irgendwie einen Fuss oder Kopf in die Flanken zu bringen so das es nichts wird mit dem Erlösenden Jubel nach einem Treffer unsererseits. Das Spiel endet 0:0. Leider haben es auf Grund des regnerischen Wetters nur 14000 ins Stadion geschafft. In unserer Lage ist aber auch das schon ein Erfolg. Wir brauchen Siege damit auch ohne Aktionen wieder mehr Leute mit Freude ins Stadion kommen. Sehen uns bei den nächsten Spielen.

Euer Hightower

Köln -Hansa 5:1 // 3500 Zuschauer // 1500 Hanseaten

29. Januar 2016 by

IMG-20160122-WA0018Rückrunde, nun war es schon wieder so weit, die Winterpause hat ein Ende gefunden, natürlich genau da wo dem Winter einfällt das er dann doch nochmal ausm Arsch kommt. Naja los ging es zu 5.um 14 Uhr Freitag Nachmittag im Stuttgarter Vorort, abgemacht war 13 Uhr aber naja, die üblichen Verdächtigen haben es wieder mal auf die spitze getrieben.
Hinfahrt verlief dann bis auf 30 min Stau relativ gut so das man nicht wirklich sagen konnte das 14 Uhr dann doch reicht und man so nicht so lange draussen sein muss! Vorm Stadion dann noch paar bekannte Gesichter begrüßt inklusive dem zweiten BW Auto mit aber leider nur 2 Personen, die wollten halt allein sein ;). Dann ne halbe Stunde vor Kick Off die Fahne angebammelt und sich wiedermal übers Bier aufgeregt…Bleifrei. Mir wars egal, bin momentan eh trocken! ZIMG-20160122-WA0016um sportlichen nur so viel, vor dem Spiel waren alle ganz guter dinge gegen die schlechteste Abwehr der Liga, nach dem spiel dann das übliche gefluche, zuviel Türkei tut nicht gut! Dazu kam das ab der Halbzeit ein ekliger Dauerregen dazu kam und man dann komplett durchnässt zum Auto stiefeln durfte, was eine Kacke!!! Aber was willst machen, nicht fahren ist auch keine Antwort…

Durch viele Warnungen unserer Mitmenschen und Verwandten haben wir dann für die Rücktour 7h gebraucht, für 350km. Glatteis und geisteskranke LKW Fahrer inklusive! Eines gute hatte die Sache dann aber, man gönnte sich ne Pause an ner Tanke wo man den Automaten um 160€ erleichterte. Der Gewinner war drauf und dran das Geld sofort im Auto noch IMG-20160123-WA0001für Schuhe zu verprassen. Richtig so!

Sportlich momentan leider fürn Arsch aber Spaß hats trotzdem gemacht mit der CRU!

 

 

Hanseatische Grüße

Casi

Hansa – Chemnitzer FC 1:0 // 11600 Zuschauer // 150Gäste

22. Dezember 2015 by

Freitag Nachmittag heißt es Feierabend mit anschließender Weihnachtsfeier in der Firma. Nachdem man hier noch das ein oder andere Bier zu sich genommen hat und eine paar Runden Skat gespielt hat, mache ich mich auf den Weg um Baden-Württemberg Richtung Rostock zu verlassen. Es geht zum letzten Heimspiel im Jahre 2015. Leider muss ich die Reise allein machen weil alle anderen anderweitig verplant, finanziell eingeschränkt oder noch nicht alt genug sind um allein die Rücktour anzutreten. (Bald bist soweit Junge) Über Frankfurt und Hamburg geht die Tour. In Hamburg dann Samstag früh die Überraschung in Form eines Exil-Rüganers aus Bayern der in den selben Zug steigt. Zusammen geht es jetzt also beim Genuß der Blau-Weiß-Rot DVD auf dem Laptop weiter. In HRO trennen sich noch kurz unsere Wege weil ich über den Weihnachtsmarkt will und er Freunde trifft. Nach dem Genuß einer vorzüglichen 1/2 m Bratwurst geht es auch schon ins OS. Hier wieder zusammengefunden und die Jungs begrüßt die man im Laufe der Jahre auf zahlreichen Touren und in zahlreichen Städten kennen und schätzen gelernt hat. Nach dem Anpfiff heute mal ein anderer Anblick im Spiel unserer Hanseaten. Es geht nach vorne und das sogar mal ansehnlich. Mit vielen Offensiv Aktionen werden die Chemnitzer unter Druck gesetzt. Leider zunächst erfolglos. Nachdem in der Mitte der ersten Halbzeit das Spiel verflachte versucht Hansa vor der Pause noch zu treffen hat aber Pech und muss sich mit dem 0 zu 0 abfinden. Auch nach Wiederanpfiff mach Hansa Druck und kommt in der 63. Minute durch einen schönen Außenrist Treffer aus 23 Metern zur 1 zu 0 Führung. Maik Baumgarten hatte sich ein Herz gefasst und einfach mal drauf gehalten. Jetzt hieß es die Führung über die Zeit zu bringen und nicht wie so oft in letzter Zeit zu vergeigen. Doch Hansa machte seine Sache diesmal gut und kam sogar noch zu Konter Möglichkeiten da Chemnitz jetzt offener spielte. Es sollte aber nur noch zu einem nicht gegebenen Abseits Treffer unserer Hanseaten reichen. Als um 15:48 Uhr abgepfiffen wurde war es geschafft. Hansa siegt und überwintert auf einem Nichtabstiegsplatz. Gut für die Seele wenn man in der Winterpause nicht unterm Strich steht. Nach dem Tschüß an die nicht Rüganer Jungs heißt es ab auf Deutschlands größte und schönste Insel. Hier ist man nämlich noch zur 30iger Feier eines Hansa Hools  eingeladen.

 

Mit einem Frohes Fest, Guten Rutsch, vielen Wünschen und  einem kräftigen Ahuuuuuuuuu!!!verabschiedet sich für 2015…

euer Hightower

 

Werder Bremen 2 – Hansa Rostock 1:1 // 3400 Zuschauer // 1500 Gäste

17. Dezember 2015 by

Grüßt euch!

Heute kommt der Bericht mal wieder von mir, jedoch etwas länger als den letzten vom Spiel in Stuttgart. Naja, kommen wir auch gleich zur Sache. Samstagabend traf sich der größte Teil unsere Zugfahrerhaufens in München am Bahnhof um dort die ersten alkoholischen Getränke zu verkosten. Geschmeckt hatte es wie eh und je 😉

Naja, fix noch auf die anderen gewartet und schon machte man sich per öffentliche Verkehrsmittel auf den Weg zum Bowling. Aber wie es eben immer ist hat einer wieder nicht richtig auf die Karte geguckt und so standen wir erstmal im falschen Stadtteil. Also alles wieder zurück in die S Bahn und 2 Stationen zurück und dann zu Fuß weiter. Endlich bei dem Schuppen wurden auch schon die Schuhe geschnürt, Bier bestellt und ab ging die Party. Ich selbst war von meiner Leistung nicht begeistert. 2 mal letzter, da muss nächstes mal mehr drin sein!!! Hat Spaß gemacht und war vorallem mal eine nette Abwechslung als immer in den Bahnhofskneipen Deutschlands zu verbringen. Man Munkelt auch das einer auch schon wieder den Vogel geschossen und 50€ für 4 Gläser Schnaps an der Kasse liegen lassen musste…. 😉12386553_982598121810532_1270030372_n

Nach dem Bo
wlen ging es erstmal zum Bahnhof. Ein paar machten dort mit dem Saufen weiter, die anderen fuhren noch schnell zu ihrer „Unterkunft“ um die Sachen für die Fahrt zu holen. 200 Dosen Cider später wurde dann der ICE geentert und 2 schöne Abteile reserviert. Sofort dröhnte aus dem Ghettoblaster feinste Partymucke! Mein Favorit dieser Tour war ganz klar „Coco Jambo“, aber das hat eine kleine Vorgeschichte, ihr wisst bescheid Freunde 😉12394370_982597858477225_1739582187_o

Die Fahrt verlief genau wie die Rückfahrt entspannt und locker. Die einen schliefen ne Runde, die anderen konsumierten weiter Schnaps und feierten zur Musik, war also für jeden was dabei.

In Bremen fand sich auch gleich ein Schließfach, somit konnte man noch schnell einmal über den Glühmarkt vorm Bahnhof schlendern bevor es per Shuttlebus zum Stadion ging. Heute hab ich mich gefragt ob es unseren Jungs auf dem Platz nicht peinlich ist in so einem Stadion zu Spielen, wenn sie doch ein paar Meter weiter vor Zehn mal so vielen Zuschauern spielen könnten?

Naja, doll war das Spiel nun nicht und eigentlich alles wie im
mer… der FC geht mit 1:0 in Führung, kann diese aber mal wieder nicht halten und somit geht das Spiel 1:1 aus. Während 12375816_982598045143873_1583966572_odie einen mit dem Bus zurück zum Bahnhof fuhren, machten ich und meine treue Begleiterin uns still und heimlich auf den Weg zur Straßenbahn um noch ein paar Meter die Füße vertreten zu können. Alles richtig gemacht. Da wir zurück 1. Klasse fuhren, machten es sich die meisten in der DB Lounge gemütlich, während andere wieder auf dem Glühmarkt verweilten. Also rein in den Zug und ab nach München, wo wir um kurz vor 1 ankommen sollten. War mal wieder eine nette Tour, vielen Dank an die Leute die sowas immer wieder organisieren und einen Haufen an Geld für Fahrtkarten etc. auslegen!

 

Bis dahin… Heil Hansa

Gruß, Erik